Ehrenamtliche Mitarbeit

Wozu ehrenamtliche Mitarbeit?

In der "AIDS-Hilfe Ahlen e.V. - Beratungsstelle für den Kreis Warendorf" sind - als Folge von Finanzkürzungen - seit Januar 2003 nur noch eine pädagogische Fachkraft mit einer Vollzeitstelle und eine Verwaltungsfachkraft mit einer Halbzeitstelle beschäftigt. Trotz der Stellenreduzierung sind die Aufgaben jedoch vielfältig geblieben. Zu den Hauptaufgaben zählen:

  • Information
  • Aufklärung (Übertragungswege, Schutzmöglichkeiten)
  • Beratung (persönlich, am Telefon, per e-mail)
  • Hilfe und Unterstützung Betroffener

Seit Juni 2003 gibt es in der Aidshilfe Ahlen ein ehrenamtliches Engagement von Personen, die durch ihre Mitarbeit die Aidshilfe unterstützen und dazu beitragen, dass das Angebotsspektrum trotz Stellenreduzierung aufrecht erhalten bleiben kann. Wenn Du mindestens 16 Jahre alt bist und auch etwas im sozialen Bereich tun möchtest, dann schau doch mal bei uns in der Ehrenamtlichengruppe vorbei!

Unsere Vorhaben:

  • neue Mitglieder für die Aidshilfe Ahlen werben, denn jedes neue Mitglied ist eine Stimme für Akzeptanz und Solidarität für von HIV und Aids betroffene Menschen
  • Infotische (nicht nur zum Welt-Aidstag) organisieren und damit die Öffentlichkeitsarbeit der Aidshilfe unterstützen und Menschen über den HI-Virus aufklären
  • bei öffentlichkeitswirksamen Projekten der Aidshilfe Ahlen mithelfen
  • die Arbeit mit Jugendlichen im präventiven Bereich unterstützen (z. B.Information und Aufklärung in Schulen)

Außerdem würden wir gerne verschiedene Angebote für schwule und lesbische Jugendliche und Erwachsene ausbauen, Ideen wären:

  • eine "rosa Strippe" anbieten (anonymes Beratungsangebot für Schwule per Telefon) während der zweiwöchentlich stattfindenden Ehrenamtlertreffen
  • Informationsmaterial und Kondome verteilen auf schwul-lesbischen Partys und an anderen schwulen Treffpunkten und auf Infektionswege hinweisen
  • Schwul-lesbische Partys selber organisieren
  • ein offenes Angebot in Ahlen einrichten (z. B. "Kaffeeklatsch") speziell für schwule/lesbische und bisexuelle Jugendliche/Erwachsene und solche Personen, die sich noch nicht ganz sicher sind
  • eine Hörfunksendung zum Thema Homosexualität gestalten

Vor Euren Einsätzen bei Veranstaltungen werden natürlich alle Ehrenamtlichen geschult! Zudem habt Ihr die Möglichkeit, kostenlos die Weiterbildungsangebote der Deutschen AIDS-Hilfe zu nutzen.